Punggyeong Kalligraphie-Werkstatt

Hangul im StadtRaum

 

In Korea nennt man die Kalligraphie "Seo-ye", das bedeutet "Kunst des Schreibens". Diese Kunst des Schreibens führt uns in die Welt der inneren Ruhe, während wir sie lernen. Mit langsamem Atmen, angemessener Körperhaltung und Wiederholung können Konzentrationsfähigkeit und Kreativität angeregt werden.

Hier wird Hangul - die koreanische Schrift -  mit dem Kalligraphie-Pinsel geschrieben.

Kursleiterin Insil Suh hat an mehreren Kalligraphie-Aussstellungen in Korea und Deutschland teilgenommen und spricht fließend Koreanisch, Deutsch und Englisch. Man muss nicht Koreanisch sprechen können, um die koreanischen Buchstaben des Hangul schreiben zu lernen.

Wir laden herzlich zu unserer Punggyeong Kalligraphie-Werkstatt ein. Die Werkstatt hat bereits im August begonnen und findet einmal in der Woche statt. Interessierte können gerne noch dazukommen.

Um das wöchentliche Treffen herum tauschen wir auch Informationen aus, die uns im Alltag helfen. Wenn Zeit und Lust vorhanden sind, unternehmen wir auch gemeinsame Ausflüge.

Der Veranstaltungsraum für die Kalligraphie-Werkstatt wird durch das Amt für multikulturelle Angelegenheiten zur Verfügung gestellt.

Anmeldung und Information per Email unter pwkgermany@gmail.com oder per Telefon unter 0179 766 5415 (Punggyeong Weltkulturen e. V.).

Nächste Termine: 31. Okt., 7. + 14. + 21. + 28. Nov., 5. + 12. + 19. Dez. 2022