Lesung und Gespräch
mit Sanha Lee

06. Okt. 2018 um 16.00 Uhr

Frankfurt-Preungesheim

In den achtziger Jahren musste er auf seinem eigenen Land  verhaftet werden, weil er nicht schwieg. Sein Gedichtband über den Massaker auf der Insel Jeju (3. 4. 1948) heißt "Hallasan". Dank des Einsatzes von der damaligen Votiszenden des Internationalen PEN Club Susan Sonntag konnte er befreit werden. 

Der Refefent am 18. Aug. im Bonner Frauenmuseum erzaehlte diesmal ueber seinen Entscheiungsprozess, das Gedichtband zu schreiben. Keine leichte Entscheidung war es fuer ihn. Eins war ihm doch klar, dass er nicht unmutig wein wollte. 

Unterstuezt durch DKKI und Verein der Koreaner in Frankfut